TRUFFNER FEINKOST-METZGEREI & KÜCHE.
BIO-LOGISCH – LOGISCH?

BIO-Basics: Was steht drauf und was ist drin?

Was ist überhaupt Bio?
Die Bezeichnung Bio/Öko auf einem Produkt bedeutet, dass es nach den Richtlinien der EU-Öko-Verordnung 2092/91 angebaut oder hergestellt worden ist. Diese Richtlinien legen bestimmte Vorschriften für ökologische Lebensmittel fest und unterscheiden sie dadurch deutlich von konventionell hergestellten Produkten.

  • Verbot der Anwendung von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln und leichtlöslichem Mineraldünger.
    Dadurch fast keine Rückstandsmengen bei Biolebensmitteln
  • Artgerechte Tierhaltung, welche jedem Tier genügend Fläche, Licht und Frischluft garantiert
  • Verbot des routinemäßigen Einsatzes von Medikamenten im Tierfutter ohne vorliegenden Krankheitsfall
  • Reduzierte Anzahl von erlaubten Zusatzstoffen: biologische Lebensmittel: 36 Zusatzstoffe konventionell produzierte Lebensmittel: 300 Zusatzstoffe
  • Verbot von Gentechnik in jeglicher Form

 

Wie funktioniert Biologische Tierhaltung?
Dem Wohlergehen von Tier und Umwelt muss in der ökologischen Tierhaltung ganz besonders Rechnung getragen werden.
Dies geschieht durch:

  • Artgemäße Haltung
  • Vorgeschriebene Mindestflächen pro Tier mit Licht
    und frischer Luft
  • Zugang zu Auslauf- oder Weideflächen
  • Verbot von Vollspaltenböden, Anbindehaltung oder
    Käfighaltung bei Hühnern
  • Gesetzlich vorgeschriebene Maximalanzahl von Tieren
    pro Flächeneinheit
  • Fütterung mit vorwiegend betriebseigenem Futter
  • Vorbeugende Maßnahmen zur Krankheitsvorsorge
  • Behandlung von Krankheiten mit pflanzlichen und homöopathischen Arzneimitteln
  • Nur stark eingeschränkten Antibiotika-Einsatz im Erkrankungsfall beim Einzeltier (max. zweimal im Jahr)
  • Auf die ökologischen Bedingungen (Funktionalität und Gesundheit) ausgerichtete Tierzucht

 

Biologische Landwirtschaft
was ist das?

In der Landwirtschaft ökologisch bzw. biologisch zu produzieren bedeutet:

  • Wirtschaften im Einklang mit der Natur
  • Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen Boden, Wasser und Luft durch Verzicht auf chemisch-synthetische Dünge- und Pflanzenschutzmittel
  • Erhalt der Bodenfruchtbarkeit und der biologischen Vielfalt
  • Artgemäße Haltung und Fütterung der Tiere
  • Wirtschaften in möglichst geschlossenen Kreisläufen (Futtermittel > Tier > Dung > Pflanze > Lebens-/ Futtermittel…)
  • Worbeugender Gesundheitsschutz bei Pflanzen und Tieren
  • Hohe Energieeffizienz durch Fokussierung auf die Bevorzugung regionaler Bio-Lebensmittel, um so lange Transportwege zu vermeiden
  • Verzicht auf den Einsatz gentechnisch veränderter Organismen und Bestrahlung

 

Bio boomt!
Seit Jahren. Inzwischen hat sogar jeder Lebensmittel-Discounter seine eigene Biomarke. Jeder will dabei sein. An dem Bio-Hype mitverdienen. Bei uns liegt das etwas anders. Schon lange bevor Bio “in” wurde, war “Bio” Bestandteil unserer Firmenphilosophie. Wir haben schon Bio-Produkte verkauft, als es noch nicht mal den Namen gab. Warum? Weil wir als traditionelles, regional verwurzeltes Familienunternehmen nur hochwertige Produkte anbieten wollen: unsere eigenen.

Ihr Helmut Truffner

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück