Metzgerei Truffner        


Truffner Feinkost-Metzgerei & Küche.
BIO-Logisch – logisch?

BIO-Basics: Was steht drauf und was ist drin?

Was ist überhaupt Bio?
Die Bezeichnung Bio/Öko auf einem Produkt bedeutet, dass es nach den Richtlinien der EU-Öko-Verordnung 2092/91 angebaut oder hergestellt worden ist. Diese Richtlinien legen bestimmte Vorschriften für ökologische Lebensmittel fest und unterscheiden sie dadurch deutlich von konventionell hergestellten Produkten.

  • Verbot der Anwendung von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln und leichtlöslichem Mineraldünger.
    Dadurch fast keine Rückstandsmengen bei Biolebensmitteln
  • Artgerechte Tierhaltung, welche jedem Tier genügend Fläche, Licht und Frischluft garantiert
  • Verbot des routinemäßigen Einsatzes von Medikamenten im Tierfutter ohne vorliegenden Krankheitsfall
  • Reduzierte Anzahl von erlaubten Zusatzstoffen: biologische Lebensmittel: 36 Zusatzstoffe konventionell produzierte Lebensmittel: 300 Zusatzstoffe
  • Verbot von Gentechnik in jeglicher Form


Wie funktioniert Biologische Tierhaltung?
Dem Wohlergehen von Tier und Umwelt muss in der ökologischen Tierhaltung ganz besonders Rechnung getragen werden.
Dies geschieht durch:

  • Artgemäße Haltung
  • Vorgeschriebene Mindestflächen pro Tier mit Licht
    und frischer Luft
  • Zugang zu Auslauf- oder Weideflächen
  • Verbot von Vollspaltenböden, Anbindehaltung oder
    Käfighaltung bei Hühnern
  • Gesetzlich vorgeschriebene Maximalanzahl von Tieren
    pro Flächeneinheit
  • Fütterung mit vorwiegend betriebseigenem Futter
  • Vorbeugende Maßnahmen zur Krankheitsvorsorge
  • Behandlung von Krankheiten mit pflanzlichen und homöopathischen Arzneimitteln
  • Nur stark eingeschränkten Antibiotika-Einsatz im Erkrankungsfall beim Einzeltier (max. zweimal im Jahr)
  • Auf die ökologischen Bedingungen (Funktionalität und Gesundheit) ausgerichtete Tierzucht


Biologische Landwirtschaft
was ist das?
In der Landwirtschaft ökologisch bzw. biologisch zu produzieren bedeutet:

  • Wirtschaften im Einklang mit der Natur
  • Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen Boden, Wasser und Luft durch Verzicht auf chemisch-synthetische Dünge- und Pflanzenschutzmittel
  • Erhalt der Bodenfruchtbarkeit und der biologischen Vielfalt
  • Artgemäße Haltung und Fütterung der Tiere
  • Wirtschaften in möglichst geschlossenen Kreisläufen (Futtermittel > Tier > Dung > Pflanze > Lebens-/ Futtermittel...)
  • Worbeugender Gesundheitsschutz bei Pflanzen und Tieren
  • Hohe Energieeffizienz durch Fokussierung auf die Bevorzugung regionaler Bio-Lebensmittel, um so lange Transportwege zu vermeiden
  • Verzicht auf den Einsatz gentechnisch veränderter Organismen und Bestrahlung


Bio boomt!
Seit Jahren. Inzwischen hat sogar jeder Lebensmittel-Discounter seine eigene Biomarke. Jeder will dabei sein. An dem Bio-Hype mitverdienen. Bei uns liegt das etwas anders. Schon lange bevor Bio "in" wurde, war "Bio" Bestandteil unserer Firmenphilosophie. Wir haben schon Bio-Produkte verkauft, als es noch nicht mal den Namen gab. Warum? Weil wir als traditionelles, regional verwurzeltes Familienunternehmen nur hochwertige Produkte anbieten wollen: unsere eigenen.

Ihr Helmut Truffner